Merseburger Weihnachtsmarkt: Standortwechsel ist berechtigt

Lokal

 

Auf Initiative der SPD-Stadträte im Wirtschaftsausschuss der Stadt Merseburg findet der Weihnachtsmarkt seit 2011 wieder im Dom-Schloss-Bereich statt. Mit dem Standortwechsel wurde der Weihnachtsmarkt auch für Händler attraktiver.

„Atmosphäre ist endlich eingezogen“, so fasst der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses, Matthias Bernstein (SPD), das neue Konzept des Marktes zusammen. „Das spricht sich in Händlerkreisen schnell rum und auch die Merseburger Gewerbetreibenden werden immer wieder ermuntert, Teil des Spektakels zu sein“, betont Bernstein.

Im vergangenem Jahr rief die SPD alle Bürger und Besucher dazu auf, Verbesserungsvorschläge für die Schlossweihnacht zu unterbreiten. Alle Empfehlungen wurden an die Stadtverwaltung...

und das Organisationsteam weitergeleitet. Stadtrat Bernstein: „Ich bin besonders froh, dass fast alle Anregungen der Bürger für die Neuauflage 2012 berücksichtigt wurden.“

Neben der langsamen Ausweitung des Marktes vom Schlossinnenhof auf den Domvorplatz, wird es auch einige, dem Ambiente entsprechende Fahrgeschäfte für Kinder geben. Die Innenstadt wird mit Aktionen rund um Gotthardstraße und Entenplan einbezogen.

„Vielleicht“ so hofft Matthias Bernstein abschließend „hat die Schlossweihnacht in einigen Jahren solch einen Zulauf, dass wir die vollständige Anbindung an die Innenstadt schaffen. Das Potential ist da!“

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet am 23.11.2012 über die Erweiterung des Marktes. Hier geht es zum Artikel "Merseburg erweitert seinen Weihnachtsmarkt"

 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001697848 - 1 auf SPD Genthin -